Top Unterkünfte

TVBStubaiTirol_Telfes_m._Nordkette

Telfes

 

Der sonnigste Ort des Stubaitales liegt inmitten einer wildromantischen Berg- und Naturlandschaft. Zusammen mit dem Gletscher am Talende ist eine einzigartige Bilderbuchstimmung garantiert… In herrlicher Südlage eingebettet hat das 1300-Seelendorf Telfes alles, was den Urlaub zum besonderen Genuss macht. Die Gemeinde liegt auf einer Höhe von 987 m ü. A. und hat eine Fläche von 27,38 Quadratkilometer. Zum Gemeindegebiet gehören auch große Teile des bekannten Wander- und Schigebietes Schlick. Eine öffentliche Verkehrsverbindung besteht durch die Stubaitalbahn auf der Strecke Innsbruck-Fulpmes. Die Lärchenwälder der Telfer Wiesen mit einer Haltestelle der Stubaitalbahn sind ein beliebtes Ausflugsziel

Funde aus der Frühbronzezeit zeigen von einer frühen Besiedlung des Telfer Gebiets. Der Ortsname leitet sich von einer indogermanischen Sprachwurzel „tellevo“, was so viel wie „nutzbarer Boden“ bedeutet, ab. Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Ort 1133 als Telves. Hier war der Gerichtssitz für das Stubaital, ehe er 1690 nach Mieders verlegt wurde. Das Schmiedehandwerk ist schon seit 1541 urkundlich belegt. Später kam auch noch die Eisenerzeugung dazu, die den Reichtum des Ortes förderte. Auch heute noch zeugen zahlreiche Darstellungen von Eisenerzeugern auf den alten Bauernhöfen des Ortes von dieser, dem Tal glücksbringenden Tradition.

Visit Us On TwitterVisit Us On Pinterest